Jazz in den Ministergärten

Ablauf

19:00 Uhr Luis Cardoso Quartett | 20:30 Uhr Oliver Strauch Trio »DUENDE« | 22:00 Uhr SUSAN WEINERT GLOBAL PLAYERS TRIO
23:30 Uhr Odd One Cut

Luis Cardoso Quartett

Luis Cardoso ist in Salvador da Bahia in Brasilien geboren und war schon lange vor seiner Zeit in Deutschland dort ein aktiver Musiker. Er studierte an der Universität UfBA in Bahia Komposition, aktuell an der HFM in Saarbrücken. Er bedient sich dabei einer musikalischen Sprache, die den zeitgenössischen Jazz genauso integriert wie Parameter der modernen brasilianischen Musik.

„Luis Cardoso All Around“ ist ein Quartett unter der Leitung von Luis Cardoso. Diese Besetzung verspricht ein spannenden und schönen Sound: brasilianische Klänge und Swing mischen sich, um die Sprache des Jazz zu erweitern und … die Zuhörer zu begeistern.

Beginn

19:00 Uhr
Landesvertretung Saarland

Musik

Besetzung

Thomas Girard – sax
Luis Sales Cardoso – git
Jochen Lauer – b
Christoph Schnell – dr

Oliver Strauch Trio »DUENDE«

Oliver Strauch hat ein neues Projekt ins Leben gerufen, das sich der Umsetzung mediterraner und in besonderem Maße iberisch inspirierter Musik widmet. Der spanische Ausdruck DUENDE ist schwer zu übersetzen, meint aber eine bestimmte Art von Feeling, das man hat oder nicht hat…
Das Projekt möchte Stimmungen einfangen, die Assoziationen wecken, uns entführen in die Welten von Orient und Okzident und die einsame Stimme eines Muezzins oder den extrovertierten Cante Flamenco in den Sound des Jazz-Trios transformiert.

Pianist Murat Öztürk, bringt mit seiner türkisch-französischen Herkunft ganz besondere Ausdrucksformen in den Sound des Trios ein und Bassist Jens Loh schafft mit seinem sonoren Sound, Räume und Landschaften von grossem Groove. Der Drummer Oliver Strauch setzt mit DUENDE einen lang gehegten Traum in die Tat um. Man wird dieses Trio schon in diesem Jahr auf dem internationalen Festival-Parkett geniessen können.

Beginn

20:30 Uhr
Landesvertretung Saarland

Besetzung

Murat Öztürk – p
Jens Loh – b
Oliver Strauch – dr

SUSAN WEINERT GLOBAL PLAYERS TRIO

Die deutsche Gitarristin Susan Weinert  hat sich in mehr als 3000 Konzerten rund um den Globus einen festen Platz in der Liga wegweisender Gitarristen erspielt. Ihr kraftvoller Stil, ihr virtuoser Umgang mit dem Instrument, ihr unverwechselbarer Sound und ihre anspruchsvollen, innovativen Kompositionen lassen überall auf der Welt die begeisterte Fangemeinde stetig wachsen.  Obwohl Susan Weinert immer wieder von international erfolgreichen Musikern für ihre Bands als Gastsolistin engagiert wurde verfolgt die Gitarristin zielstrebig die Entwicklung ihrer eigenen Musik. 10 weltweit veröffentlichte Alben ausschließlich mit Kompositionen aus ihrer eigenen Feder geben Zeugnis ihrer Kreativität und ihrem Arbeitseifer.
Bei ihrem neuen »SUSAN WEINERT GLOBAL PLAYERS TRIO«-Project schart sie Musiker um sich, die selbst als musikalische Weltreisende unterwegs sind und die so gesammelten Erfahrungen in die Interpretation der Weinert’schen Kompositionen einbringen.  Das lässt einen ganz eigenen Sound entstehen und die Synergie der sich vermischenden Musikstile die ohnehin aussagekräftigen Musikstücke von Susan Weinert in ganz besonderem Glanz erstrahlen.

Mit dem aus Freiburg stammenden Sebastian Flaig verpflichtete Susan eine der interessantesten Persönlichkeiten der neueren Generation von World Percussionisten in Europa. Seine stilistische Flexibilität und sein breit gefächertes musikalisches Spektrum machen ihn zu einem gefragten Musiker in der internationalen Jazz- und Worldmusic-Szene.

Seine Ausbildung erhielt er an der renommierten Hochschule für Musik in Leipzig. Zur Vertiefung seiner Kenntnisse der orientalischen Percussion lebte er ein Jahr in Istanbul und lernte bei verschiedenen Meistern, u.a. bei dem legendären Darabuka Virtuosen Misirli Ahmet. Sebastian ist Stipendiat von ‚Yehudi Menuhin LiveMusicNow‘  und ist als Mitglied verschiedener Modern Dance- & Theaterprojekten, mit eigenen Ensembles sowie verschiedenen Formationen aus der internationalen Jazz- und Worldmusic-Szene unterwegs.

Am Bass vertraut Susan ihrem Ehemann und langjährigen musikalischen Weggefährten Martin Weinert, der auf all ihren Alben mitgewirkt hat und mit seinem melodiös-akzentuierten Bass-Spiel einen nicht wegzudenkenden Bestandteil in Susan Weinerts Musik darstellt.

Das »SUSAN WEINERT GLOBAL PLAYERS TRIO«-Project lebt von der Individualität der Einzelmusiker. Susan Weinerts warmer Gitarrensound gepaart mit ihrer virtuosen Technik auf der Gitarre erzeugen einen ihr ganz eigenen Klangkosmos und angetrieben von Sebastian Flaigs impressionistischen Percussions-Feuerwerken auf der Basis des tief-melancholischen Bass von Martin Weinert entsteht ein eigenwilliger Klangteppich, ein Soundgelecht aus geheimnisvollen Harmonien und verwobenen Rhythmen, das die Zuschauer auf eine magische Klangreise entführt. Klanggewordene Emotionen lassen jedes Konzert zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk werden.

Beginn

22:00 Uhr
Landesvertretung Saarland

Musik

Besetzung

Susan Weinert – guit
Sebastian Flaig – perc
Martin Weinert – cb

Odd One Cut

Das Jazzquartett »Odd One Cut« um die charismatische Vokalistin Svenja Hinzmann stammt aus dem saar-pfälzisch-badischen Raum und vereint zwei Generationen der Jazzszene. Hier treffen junge aufstrebende Musiker auf bereits überregional bekannte Musiker, die seit Jahren in der süddeutschen Jazzszene ein Begriff sind.

»Odd One Cut« spielt originelle Arrangements bekannter, aber auch weniger bekannter Standards sowie modernere Kompositionen, und nimmt die Zuhörer auf eine spannende musikalische Entdeckungsreise mit. Konzerte dieses außergewöhnlichen Quartetts vermitteln dem Publikum stets eine gehörige Portion an Spielfreude, Spontanität, Kreativem und Unerwartetem.

Beginn

23:30 Uhr
Landesvertretung Saarland

Musik

Besetzung

Svenja Hinzmann – voc
Martin Preiser – p
Stefan Engelmann – doub b
Rainer Dettling – dr